Home

Was ist Network Marketing?
Gerüchte über Network Marketing?
Network
Marketing
Network Marketing - ein Schneeballsystem?

Fachliteratur

Links
Kontakt
Impressum

Network Marketing

Network

Networkmarketing ist die natürlichste Form des Marketings. Natürlich deshalb, weil unser Leben nur aus Network, also Netzwerken besteht. Das bekannteste Netzwerk, in dem wir leben, ist unser Familiennetzwerk. Die Initiatoren des Netzwerkes waren unsere Vorfahren. Sie haben irgendwann begonnen und ein System geschaffen, welches wir bis heute permanent multiplizieren. Hier kann man sich auch gut die Level des MLM, oder die Struktur eines Strukturvertriebes vorstellen. Nehmen wir Ihre Urgrosseltern. Sie haben sich gefunden, um einander geworben, sich verheiratet und mit der Geburt Ihrer Grosseltern die nächste Ebene (Level) eröffnet. Das System ist einfach multiplizierbar und funktioniert schon seit Generationen (Level) und bildet automatisch Familien (Strukturen). Generation für Generation übernimmt das gleiche Prinzip. Umeinander werben (Geschäftsbeziehung aufbauen), Heiraten (Verträge schließen), Kinder bekommen (sich duplizieren bzw. weiter Ebenen eröffnen). In den früheren Großfamilien galt es immer noch, möglichst viele Kinder zu haben, weil das die spätere Altersversorgung war.

Um Networkmarketing als Marketing zu verstehen (also als Möglichkeit, um Produkte oder Leistungen zu vermarkten), ist es aber einfacher, sich Empfehlungsketten vorzustellen. Mit Empfehlungsketten haben wir ebenfalls ständig zu tun. Außer im Networkmarketing werden die Empfehlungsketten nicht nachgehalten. Haben Sie schon einmal ein gutes Restaurant oder einen Kinofilm weiterempfohlen? Wenn ja, können Sie sich vorstellen, dass diejenigen, denen Sie etwas weiterempfohlen haben, genau das gleiche getan haben?

Wie sieht es aus mit den meisten Internetseiten? Viele haben ganz auf teure Werbung verzichtet, und dennoch sind die meisten Menschen durch eine Empfehlung auf die Seiten gekommen. Hierfür werden die "Tell a friend" (Erzähle es einem Freund) Funktionen eingesetzt. Fast überall im Internet finden sich diese Empfehlungsfunktionen. Jedes Produkt und fast jede Information kann man im Internet durch einfache Eingabe der Emailadresse eines Bekannten weiter empfehlen. Daraus sind nicht selten Millionen von Usern auf eine Internetseite aufmerksam geworden.

Aber nun zurück zu Ihrer Empfehlung. Stellen Sie sich vor, sie empfehlen einen Kinofilm, der Ihnen gefallen hat. Sie erzählen in der Mittagspause Ihren Kollegen am Tisch, wie gut der Film war, und dass man sich den unbedingt ansehen muss. Ihre Kollegen sehen sich den Film im Laufe der Woche ebenfalls an und beginnen damit, den Film in deren Freundes- und Familienkreis zu empfehlen. Aufgrund Ihrer Empfehlungen sind nun hunderte von Menschen in den Film gegangen. Würden Sie nun Freikarten für den nächsten Film bekommen? Nein, natürlich nicht. Aber warum nicht?

1. Die Empfehlungsketten wurden nicht nachgehalten
2. Der Kinobetreiber hat einen anderen Marketingweg gewählt, und es ist kein Budget für Freikarten übrig. Der Kinobetreiber hat sein Marketingbudget mit dem klassischen Marketing (Fernseh-, Kino-, Zeitungswerbung) ausgegeben.

Unternehmen, welche Networkmarketing als Marketinginstrument nutzen, sparen sich das Geld für die "klassischen" Marketingstrategien und bezahlen aus diesem Budget die Provisionen anteilig in das Empfehlungsnetzwerk.