Home

Was ist Network Marketing?
Gerüchte über Network Marketing?
Network
Marketing
Network Marketing - ein Schneeballsystem?

Fachliteratur

Links
Kontakt
Impressum

Network Marketing

Marketing

Die Summe aller Maßnahmen zur Vermarktung von Produkten und Leistungen. Kürzer lässt es sich nicht beschreiben. Aber genauso umfangreich ist es auch.

Die Maßnahmen beginnen bei der Frage der Distribution der Waren und gehen bis zu den Maßnahmen der entsprechenden Werbung.

Ein Unternehmer kann nun wählen, welchen Marketingweg er gehen will. Der klassische Weg ist es, Produkte über den Großhandel an den Einzelhandel zu vermarkten und vom Einzelhandel an den Verbraucher. Dabei möchte sowohl der Großhandel als auch der Einzelhandel an der Vermarktung mitverdienen. Damit der Verbraucher auch über das Produkt informiert ist, muss zusätzlich noch Werbung geschaltet werden. Die Werbung erfolgt häufig über das Fernsehen, Radio, Anzeigen und diverse Kampagnen. All das kostet ebenfalls viel Geld. Der Erfolg der Kampagnen ist oft ungewiss. Nicht selten kommt es vor, dass viele Millionen an Werbeetat einfach verpuffen. Aber auch das bezahlt am Ende immer der Kunde.



Networkmarketing Schema

Im Networkmarketing funktioniert das etwas anders. Die Kosten für Groß- und Einzelhandel sowie das Werbebudget verbleiben im Unternehmen. Mit dem so frei geworden Budget werden die Vertriebsmitarbeiter (die Networker) bezahlt. Das Unternehmen zahlt die Kosten für die Werbung also erst, wenn sie erfolgreich war, in Form einer Provision an den Vertriebsmitarbeiter, sobald dieser ein Produkt erfolgreich vermarktet hat.

Nun erklärt sich auch sehr einfach, wie es kommt, dass manche Mitarbeiter in den Unternehmen überdurchschnittlich viel verdienen. Betrachten wir einmal ein Unternehmen, welches sich im laufe der Jahre etabliert hat, so macht es genauso viel, wenn nicht sogar mehr Umsatz als ein vergleichbares Unternehmen mit klassischer Marketingstrategie. Der Unterschied liegt nur darin, dass nicht Großhandel, Einzelhandel, die Werbeagenturen, Drucker, Radiosender, Fernsehsender, Werbeträger (Thomas Gottschalk, Beckenbauer, etc.) Zeitungen, Magazine, Eventagenturen etc. mitverdienen.

Das Besondere im Networkmarketing, und das ist auch die große Chance für jeden Mitarbeiter, liegt darin, dass die Empfehlungsketten nachvollzogen werden können. Es ist also möglich, durch spezielle Datenbanksysteme zu ermitteln, welcher Kunde durch welchen Mitarbeiter wann wie viel umgesetzt hat. Die Margen werden (ähnlich wie beim Groß- und Einzelhandel) in verschieden Eben (Strukturen oder Level) verteilt.

Was Kritiker am Networkmarketing oft anprangern, wird, wie man direkt erkennt, bei Groß- und Einzelhandel merkwürdigerweise akzeptiert. Denn auch hier handelt es sich um einen strukturierten Vertrieb.


Vorteile des Networkmarketing gegenüber der klassischen Marketingstrategie

Für den Kunden
Der Kunde wird ggf. intensiver beraten.
Der Kunde bekommt das Produkt nach Hause geliefert.
Oft besteht die Möglichkeit, das Produkt zu testen und bei Nichtgefallen wieder zurückzugeben.
Der Kunde kann das Produkt weiter empfehlen, wenn er zufrieden ist, und bekommt dafür zum Teil die Produkte zum Einkaufspreis.

Für den Mitarbeiter
Mit aktiven Empfehlungen Geld verdienen.
Produkte zum Einkaufspreis beziehen.
Sich eigene Empfehlungsketten aufbauen, um damit durch Duplizieren Geld verdienen zu können.
Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen weiter geholfen zu haben. Haben Sie noch Anregungen oder Fragen? Kontaktieren Sie mich einfach.